MEIN LEBENSSTIL-GESUND SEIN

Psychologisches Gleichgewicht

Der Mensch entscheidet selbst, ob der Stress auf ihn negativ oder positiv wirkt!

geplante Vorträge

Psychologisches Gleichgewicht© Jeanette Dietl

Grundlagen

  • Die Anpassung an die täglichen Situationen und Stressbewältigung.
  • Stress- ist Druck, Anspannung(eng.)
  • Der Stress spielt eine zentrale Rolle im Menschenleben und ist für die physische und psychische Anpassung an die verändernde Umweltbedingungen verantwortlich. Der Begriff Stress wurde erstmals von Cannon (1914)  verwendet.  Der “Vater der Stressforschung” Hans Selye (1936) beschreibt den Stress als die generelle und gleichzeitig individuelle Anpassung(Adaptionssyndrom).
  • Das heißt, der Stress ist ein normaler Zustand im gesunden Körper, der die Schutz- und Anpassungsfunktionen ausübt.

Stress- limitierende-system- die natürliche prophylaktische Systeme.

  • Schlaf- immer regelmäßige Zeit -22Uhr – 07 Uhr- Epiphyse (Melatonin)
  • Ruhepausen- bei der Arbeit
  • Atem- mit dem Atemtrainergerät „SMART BREATHE“
  • Meditieren- Qi-Gong, Yoga, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jakobson
  • Bewegung- „Nordic-Walking“, Gehen ca. 10000 Schritte/Tag, Barfuß, Gymnastik

passende Vorträge aus unserem Videoarchive

KONZEPT DER 6-SCHRITTE

Diese Website verwendent Cookies. Durch die Benutzung der Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Akzeptieren und Schliessen